Apr 25, 2014

Posted by in Book Reviews, Gay Romance | 4 Comments

Meine Top 3 der Gay Romance Online Stories

Ich bin immer auf der Suche nach spannenden homoerotischen Lesestoff und letztes Jahr habe ich über goodreads einige echte Perlen entdeckt, die man allesamt online gratis lesen kann.

Meine drei Favoriten:

In the Company of Shadows

Evenfall

Years after the bombs of WWIII have changed the physical and political landscape, the Agency ruthlessly works behind the scenes to take down rebel groups that threaten the current government. Their goals justify all means. Hsin Liu Vega (Sin) is their most efficient and deadly assassin ever. However, he tends to go off on unauthorized killing sprees and somehow his assigned partners all end up dead under suspicious circumstances. That is why the Agency has had him locked up in a box on the fourth floor for years. But now they think it is time to put the psychopath back in the field. With a new partner.
Boyd’s mother, a high ranking Agency official, volunteers her teenage son for the position. Boyd is not afraid of death. In fact, his life has been such an endless cycle of apathy and despair for the last few years that he’d welcome it.
Can these two broken men form an efficient partnership? Can they learn to trust anyone, let alone each other? Sin doesn’t give a fuck about the Agency, or the androgynous boy who holds the remote to the shock collar that is supposed to control him.
On the other hand, Boyd is strangely unafraid of the man everyone calls ‘monster’ and Sin seems reluctant to let his keeper get himself killed on any missions. Yet.

Ich sage es ganz offen, die Story könnte einen Rotstift echt gut gebrauchen. Jedes Buch hat mehr als 1000 Seiten und es sind vier Bände. Während ich die Reihe gelesen habe, habe ich nachts nur etwa vier Stunden geschlafen. Manchmal war es echt ermüdend, wenn zehn Seiten lang nur beschrieben wird, wie Boyd einen Ofen bedient und ein Essen zubereitet, aber irgendwann war ich es gewohnt, die endlosen Beschreibungen und wiederkehrenden inneren Monologe zu überspringen und alles was dazwischen lag, war einfach pures Gold. Selten hat mich eine Story so mitgerissen und so zum verzweifeln gebracht. Die Charaktere zählen inzwischen zu meinen Lieblingen meiner Lieblingsbücher, die Welt ist bis ins kleinste Detail ausgearbeitet. Es wurden sogar neue Kunstrichtungen aufgeführt, die nach dem 3. Weltkrieg dort entstanden sind, wie sich die Autoindustrie entwickelt hat und was es für technische Errungenschaften gab. Klar, vieles war unnötig und nicht alles logisch, aber wer originelle Charaktere, knisternde Spannungen und viel Action in einem Gay Romance Werk vereint sehen will, dem kann ich “In the Comany of Shadwos” nur ans Herz legen.

Die Bücher könnt ihr entweder direkt auf der offiziellen Website lesen oder als ebook hier runterladen.

 

Mind Fuck

Evenfall

There are no bad guys or good guys. There are only better guys and worse guys.
One of the worse guys is Val Toreth. In a world in which torture is a legitimate part of the investigative process, he works for the Investigation and Interrogation Division, where his colleagues can be more dangerous than the criminals he investigates.
One of the better guys is Keir Warrick. His small corporation, SimTech, is developing a “sim” system that places users in a fully immersive virtual reality. A minnow in a murky and dangerous pond, he is only beginning to discover how many compromises may be required for success.
Their home is the dark future dystopia of New London. A totalitarian bureaucracy controls the European Administration, sharing political power with the corporations. The government uses violence and the many divisions of the feared Department of Internal Security to maintain control and crush resistance. The corporations fight among themselves, using lethal force under the euphemism of “corporate sabotage,” uniting only to resist attempts by the Administration to extend its influence over them.
Toreth and Warrick are more natural enemies than allies. But mutual attraction and the fight for survival can create unlikely bonds.

Das Setting ist ähnlich wie bei In the Company of Shadows dystopisch geprägt und zeigt eine Welt nach dem Krieg, in welcher die von der Regierung gelenkte “Administration” mit eiserner Hand über die Bevölkerung herrscht. Kontrollierte Folter gehört zu den üblichen Methoden der Gefangenenbefragung was Rebellen und sonstige Verbrecher betrifft. Einer dieser “Folterer”, genannt Para-Investigator, ist Val Toreth und sein Charakter ist einer der Gründe wieso ich Werke von Indie-Autoren liebe. Nie und nimmer hätten Verlage zugelassen, dass jemand wie Toreth auf uns Leser losgelassen wird. Während seinem Job handelt er eiskalt und kann Menschen ohne mit der Wimper zu zucken die Todesspritze verabreichen. Er glaubt an das System, für das er arbeitet, und hat keine Empathie für rebellische Anwandlungen übrig. Seine Beziehung zu Warrick zeichnet sich sehr kompliziert, weil Warrick echte Probleme mit dem hat, was Toreth seinen Beruf nennt, aber die Dinge, die Toreth mit ihm machen kann, bekommt er einfach von niemand anderen und so entsteht eine sehr langsam aufkeimende Liebesbeziehung. Toreth ist ein Charakter, dem man nicht unbedingt sympathisch findet, aber er fasziniert und es war wirklich fesselnd zu beobachten wie dieser Mensch mit seiner Umwelt interagiert. Beim Lesen ist Vorsicht geboten. Die Story ist nichts für schwache Nerven und manchmal wird es einfach nur seltsam, vor allem wenn es um Warricks Simulationstechnologie geht und plötzlich hat Toreth mit zwei Versionen von Warrick gleichzeitig Sex. Offene Leser werden in Mana Francis Serie aber eine echte Perle finden.

Die Bücher können kostenlos auf der offiziellen Website gelesen werden oder wer gerne Geld dafür zahlen möchte, kann sie auch als ebook oder Taschenbuch auf Amazon kaufen.

 

Special Forces

Evenfall

This is the epic story of a Soviet Spetsnaz soldier and a Scottish SAS soldier. Vadim Krasnorada and Dan McFadyen are two enemies who meet in the line of duty during the early days of the Soviet Union’s last war in Afghanistan. Behind enemy lines respect and finally love grow…but that’s only the official version.
The reality of these two men is dark, brutal, fuelled by aggression and insane lust. Steeped in pain and killing, these Special Forces soldiers meet in 1980. Their intense hatred caused by rape, revenge and torture turns into fucked-up lust and years of secret encounters in the dangerous labyrinth of Kabul and the Afghan mountains. Time, despair and desolation smoothe down the sharpness of hatred, its venom drained with each physical encounter; lust helps to form an understanding that only two men of the same kind can share.
This novel spans across over twenty-five years of their lives. It’s harsh and violent, but life is cruel and they just do what they need to survive.

Aleksandr Voinov kommt ursprünglich aus Deutschland, schreibt aber auf Englisch und hat bisher einige Bücher veröffentlicht. Er gehört zu meinem absoluten Liebling der Gay Romance Literatur und besonders sein unveröffentlichtes Werk “Special Forces” hat sich für immer in mein Herz gebrannt. Wer sich fragt wieso es nicht veröffentlicht ist, wenn es doch so toll ist, dem brauche ich nur die Wortzahl zu nennen: Eine Millionen Wörter. Wieder zwei Wochen fast ohne Schlaf, aber ich habe jedes Wort geliebt. Die Liebesgeschichte zwischen Dan und Vadim, die sich im Krieg auf verfeindeten Seiten gegenüberstehen, ist nicht süß oder herzlich, sondern brutal und mit gegenseitigem Misstrauen gefüllt, welches erst nach Jahren tieferen Gefühlen weicht. Wir verfolgen diese beiden Charaktere über 25 Jahre lang und ich kann ehrlich sagen, ich heule sehr selten bei Büchern, aber hier musste ich Taschentücher bereit liegen haben.

Warnung: Bei ihrem ersten Aufeinandertreffen vergewaltigt Vadim Dan, woraufhin dieser ihn später foltert, um sich zu rächen. Wer so etwas auf keinen Fall lesen möchte, sollte gar nicht erst mit dem Lesen anfangen, aber wer neugierig ist, wie daraus trotzdem meiner Meinung nach einer der schönsten und innigsten Liebesbeziehungen der Gay Romance Welt werden kann, der soll sich den 1. Band bitte sofort herunterladen.

Der Autor stellt alle drei Bücher kostenlos auf seiner Website zur Verfügung.

 

Meine Top 3 gibt es leider nur auf Englisch, aber wer deutschsprachige Lese-Tipps hat – immer her damit^^

  1. Laureen says:

    Hi Abbi,

    herzlichen Dank für die spannenden Lesetipps. Habe bisher nur in Special Forces reingelesen, die anderen klingen aber auch gut. Die Lektüre von Special Forces hat allerdings seltsame Nebeneffekte… plötzlich frage ich mich, wie war das eigentlich damals in Afghanistan, warum haben die nochmal Krieg geführt…? Muss nur ansprechend verpackt sein, dann ist Geschichte auch interessant. :P

    Beim Link zu Mind Fuck ist dir ein kleiner Fehler unterlaufen – der führt auch auf die Seite von The Company of Shadows… ;)

    LG, Laureen

    • Hallo Laureen,

      dank Special Forces habe ich mich dann auch ein wenig mit den Hintergründen dort beschäftigt. Schon interessant.

      Danke fürs Finden! Hab den Fehler jetzt behoben^^

      lg Abbi

  2. Hi Abbi,

    hab durch deine Empfehlung Special Forces gelesen. War wirklich ein tolles Buch, obwohl ich den 1 Teil wirklich sehr gut fand und die anderen mich nicht mehr so überzeugt haben, nachdem Vadim entlassen wurde (Jean/Dan:-D ). Was sagst du dazu? :-)

    Hast du noch mehr Empfehlungen?

    GLG

    • Hallo Julia,

      freut mich, dass dir meine Empfehlung gefallen hat :) Ich habe alle Bücher der Special Forces gelesen (puh war das lange …), aber ich finde auch den 1. Band am Besten, danach häufen sich viele unnötige Konflikte.
      Kennst du schon Captive Prince? Auch eine ganz tolle Gay Romance Reihe, die im Sommer sogar bei Heyne unter dem Titel “Der verschollene Prinz” erscheinen wird. Oder falls du lieber realistische Bücher liest, kann ich dir die Romane von Jay Bell empfehlen. Das sind allerdings keine Online-Stories, sondern gibt es nur gekauft.

Leave a Reply to Abbi Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>